12 von 12 im August 2022

Heute hatte ich einiges auf meinem to-do-Zettel. Genau der richtige Tag für meinem ersten 12 von 12 Beitrag. Ich hatte etwas sorge, ob ich auch stets daran denke, die Fotos zu machen. Aber die Sorge war zum Glück umsonst.

Der Morgen startet bei mir immer mit einer Tasse Kaffee. Zur Zeit trinke ich ihn mit Mandelmilch. Und das, obwohl ich kein Veganer bin.
Direkt in der Früh ging es zu einer Trauung nach Herrsching am Ammersee. Dort erwartete mich eine Standesbeamtin, mit der ich früher öfters in der Disko unterwegs war.
Nach der Trauung machten wir noch ein paar Portraits am Ammersee.
Auf dem Heimweg von der Hochzeit machte ich noch einen Stop beim Supermarkt. Hier ist es echt deutlich zu merken, wie die Preise angestiegen sind. Der Einkauf für 4 Tage kostete etwas über 50 Euro.
Ein überschaubares Mittagessen, welches ich in Eile vor dem Computer gegessen habe. Auf dem Bild sieht es nicht so wirklich lecker aus. Aber das ist gegrilltes Gemüse und wirklich sehr lecker.
Direkt nach dem Essen ging es weiter nach Kaufbeuren, um Adrian abzuholen. Er war 2 Wochen beim Papa und wollte mal wieder für ein paar Tage zu mir. In den Ferien darf er selber aussuchen, bei wem er wie lange sein möchte.
Zu Hause angekommen gab es für Adrian eine kleine Überraschung. Beim Einkaufen entdeckte ich eine Lego Zeitschrift mit einer seinen Lieblingsfiguren, dem Kopfgeldjäger. Dazu gab es noch eine Sammelkarte von Darth Maul. Die Freude darüber war sehr groß.
Während Adrian seine neue Figur aufbaut sichere ich die Dateien der Hochzeit auf den Mac. Ich wundere mich jedes mal, wie ich in so kurzer Zeit so viele Bilder machen kann. Für den Kunden werden es geschätzte 150 bearbeitete Bilder.
Ein bisschen Hausarbeit muss leider jeden Tag gemacht werden.
Ein letztes mal für die nächsten 3 Wochen arbeite ich in meinem Hauptjob. Ab morgen habe ich 3 Wochen Urlaub und freue mich total darauf. Wir fahren zwar nicht weg, aber ich habe einige Unternehmungen geplant.
Nach 2 Wochen kindfrei musste ich erst die Badewanne sauber machen, bevor Adrian in die Wanne geht. Bei den warmen Temperaturen wird die Wanne von mir nicht genutzt.
Überraschender Weise bekamen wir von einem ehemaligen Nachbar, der sonst in Wien lebt, besuch. Spontan packten wir die Fußballsachen raus und spielten mit den Kindern eine Runde.
Seit ich im Juni umgezogen bin, habe zum ersten mal einen eigenen Balkon und somit die Möglichkeit zu grillen. Mit stolzen 41 Jahren bin ich also nun glückliche Grill-Besitzerin. Heute habe ich also zu ersten mal mit meinem eigenen Grill angegrillt. Leider muss ich dadurch morgen noch einmal zum Einkaufen, um Grillzeug für die nächsten Tage zu kaufen. Mein Essensplan ist durch den spontanen Grillaufbau nämlich hinfällig.

Das war also mein Tag. Ich habe sehr spontan bei der Aktion mitgemacht und viel Freude dabei gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.